Nov 2017 - TC Heimsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Nov 2017

Winter 17/18
 
18.11. // Herren 50/1 in der Winterhallenrunde mit gelungenem Auftakt

Am Samstag 18.11.2017 bestritten die Herren 50/1 ihr erstes Verbandsspiel der Winterhallenrunde gegen die TC Tachenberg in der Halle in Weilimdorf. Bedingt durch Urlaub und Verletzung mussten wir auf Ingo Ramsayer und Gerhard Bortolus zurückgreifen, die sonst bei den Herren 40 im Einsatz sind.
Gerhard Bortolus gewann nach starker Leistung gegen seinen Gegner ( LK 9 ) deutlich mit 6:3/6:1.
Sven Ramsayer an Position 4 spielend kam mit den starken Aufschlägen seines Gegners leider nicht ganz zurecht und musste sein Spiel mit 2:6/1:6 abgeben.
Was danach Ingo Ramsayer gegen seinen Gegner ( LK 8 ) bot war allererste Spitzenklasse. Ein Spiel auf allerhöchstem Niveau, das Ingo mit 6:3/6:2 deutlich gewann.
Im letzten Einzel stand sich Thomas Parhammer mal wieder selbst im Weg, und musste nach zwischenzeitlich deutlicher Führung seinem Gegner mit 4:6/6:7 zum Sieg gratulieren.
So stand es nach den Einzeln 2:2 nach Matches, 4:4 nach Sätzen und 34:37 nach Spielen für unser Team. Dass das der Endstand sein sollte konnte vor Beginn der Doppel noch keiner ahnen.
Da die Doppel, bedingt durch die begrenzte Spielzeit in der Halle bis 23.00 Uhr nicht beendet werden konnten, kamen nur die Einzelspiele in die Wertung.
Am Schluss ein etwas glücklicher, aber doch verdienter Sieg, da man bei Spielabbruch in beiden Doppeln in Führung lag.
Bedanken wollen wir uns noch bei Ingo und Gerhard, die beide eine herausragende Leistung boten, für ihren Einsatz. | Ergebnisse

 
26.11. // Juniorinnen gewinnen Auftaktspiel gegen die Mannschaft der SPG Freiberg/Max-Eyth-See/Mühlh.

Am 26.11. fand das erste Verbandspiel der Juniorinnen in Sindelfingen statt. Pauline Wolf lieferte sich mit ihrer um vier Leistungsklassen besser eingestuften Gegenerin ein mitreißendes Match, welches leider denkbar knapp mit 4:6, 7:6, 7:10 verloren ging. Nele Wurster strapazierte die Nerven der Zuschauer ebenfalls stark als sie im 1. Satz einen 1:4 Rückstand gegen ihre mit starkem Schnitt spielende Gegenerin in einen 6:4 Satzgewinn wandelte und auch den 2. Satz nur knapp mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Alina Taxis gewann den 1. Satz souverän 6:2, musste jedoch den 2. Satz mit 5:7 ihrer Gegnerin überlassen um dann nervenstark den entscheidenden Match-Tie-Break mit 10:6 zu gewinnen. Lara Hantke gewann den 1. Satz deutlich um den 2. Satz dann zu einer spannenden Aufholjagd umzugestalten. Sie kämpfte sich nach einem 1:4 Rückstand wieder ins Match zurück und konnte dieses mit 6:3, 6:4 für sich entscheiden. Somit stand es nach den Einzeln 3:1 für Heimsheim und es musste zum Gesamtsieg mindestens noch ein gewonnener Satz im Doppel her. Die anschließenden Doppeln gestalteten sich dann wie erwartet sehr ausgeglichen: Pauline mit Nele boten tolle Ballwechsel und gewannen 5:3, 5:4. Lara mit Alina hatten mit vielen unterschnittenen Bällen zu kämpfen, konnten aber nach verlorenem 1. den 2. Satz und den Match-Tie-Break gewinnen (4:5, 4:2, 11:9).
Insgesamt also ein erfolgreicher erster Spieltag mit einem 5:1 Sieg. Herzlichen Glückwunsch Mädels, weiter so! | Ergebnisse

 
25.11. // Damen 40/2 zum Auftakt siegreich gegen Weilimdorf

Den Auftakt der Winterrunde hatten die Damen 40/2 in der Weil der Städter Halle gegen den TC Weilimdorf.
Sabine Kupfer und Gabi Jessen starteten mit den Einzeln. Im ersten Satz hatte Sabine Anlaufschwierigkeiten und musste diesen 2:6 abgeben. Doch dann erwachte ihr Kampfgeist und im zweiten Satz konnte sie das Ergebnis umdrehen und diesen mit 6:2 für sich entscheiden.
Im Match Tie Break kämpften beide um jeden Ball; Sabine lag aber immer eine Nasenlänge vorne und konnte den Tie Break schließlich mit 10:8 für sich entscheiden.
Gabi Jessen traf auf eine routinierte, Lautstärke Gegnerin, die zunächst klar vorne lag. Doch davon ließ sie sich nicht beeindrucken und holte den Rückstand Spiel für Spiel auf.
Nach sehr langen, laufintensiven Ballwechseln konnte sie letztendlich mit 6:4 und 7:6 dieses Match ebenfalls für Heimsheim holen.
Conny Fürholzer zog an diesem Abend das große Los und musste gegen eine routinierte, sichere Spielerin antreten, die die gegnerische Mannschaft trainiert. Obwohl sie es ihrer Gegnerin nicht leicht machte, zeigte sich hier die jahrelange Routine und so ging dieses Einzel an Weilimdorf.
Das letzte Einzel bestritt Beate Gundermann. Nach anfänglichem Rückstand, erkannte sie bald die Schwachstellen ihrer Gegnerin und nutzte diese gekonnt. Mit 6:3 und 7:6 gewann sie das Match und so stand es 3:1 nach den Einzeln.
Chancenlos im Doppel waren Gabi und Conny, die das Einserdoppel austrugen.
Sigrid Binder und Martina Linke liefen in ihrem Doppel zur absoluten Höchstform auf. Beide zeigten sich extrem laufstark; Sigrid platzierte gekonnt die Bälle und Martina ließ am Netz vorne nichts anbrennen. So ging hier der erste Satz mit 7:5 nach Heimsheim. Im zweiten Satz kam dann ein kleiner Einbruch und mit 2:5 ging dieser nach Weil im Dorf. Im Match Tie Break mobilisierten die beiden nochmals alle Kraftreserven. Der Einsatz wurde belohnt: mit 10:4 ging der Tie Break, das Match und damit der Gesamtgewinn nach Heimsheim. Ein toller Start in die Winterrunde. | Ergebnisse

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü