Dez 2017 - TC Heimsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Dez 2017

Archiv (neu!) > Winter 17/18
 
16.12. // Herren 50/1 weiterhin in der Erfolgspur

Am Samstag 16.12.2017 mussten die Herren 50/1 gegen die TA TSV Simmozheim in der Halle in Weil der Stadt antreten.
Gerhard Bortolus legte gleich los wie die Feuerwehr und fegte seinen Gegner im ersten Satz mit 6:0 vom Platz. Im zweiten Satz wer das Spiel dann ausgeglichenen, doch Gerhard konnte routiniert den zweiten Satz mit 6:4 gewinnen und somit den ersten Punkt für den TCH einfahren.
Sven Ramsayer musste leider in einem ausgeglichenen Match mit 4:6/6:7 dem Gegner die Punkte überlassen.
Unsere Nr. 1 Dietmar Bulla zeigte mal wieder seine Qualitäten und gewann deutlich mit 6:1/6:2.
Thomas Parhammer wurde vor Spielbeginn vom Mannschaftsführer mit einem halben Gläschen Sekt taktisch gut eingestellt, was Thomas auch perfekt umsetzte. Im besten Spiel seiner Kariere fegt er seine Gegner mit 6:1/6:0 vom Platz. Nach den Einzeln stand es somit 3:1 für den TCH.
In den Doppeln gewannen Dietmar und Sven 6:2/6:2 sowie Gerhard und Thomas 6:4/6:2 problemlos ihre Matches, was einen Endstand von 5:1 für den TCH ergab.
Somit stehen die Herren 50/1 ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem derzeitigen Tabellenführer TC Weissenhof 2. Am 03.03.2018 kommt es dann im Spiel gegen TC Weissenhof zum Showdown um die Meisterschaft. | Ergebnisse

 
2.12. // Gelungener 1. Spieltag der Damen 40/1

Am 2. Dezember trafen Steffi Bulla, Anja Wurster, Sabine Ramsayer und Beate Gundermann, die dankenswerter Weise für Nicole Gaag eingesprungen war, an ihrem 1. Spieltag auf die Damen 40 vom TC Leonberg. Steffi ließ Ihrer Gegnerin keinerlei Chance überhaupt ins Spiel zu kommen. Sie gewann ihr Einzel mit zahlreichen absolut beeindruckenden, souverän platzierten Schlägen 6:0, 6:0. Anja ging ebenfalls schnell in Führung, hatte dann allerdings einen leichten Durchhänger. Sie konnte aber viele platzierte Bälle, die ihre Gegnerin wohl häufig schon für sich gewertet hatte, erlaufen und noch ein kleines bisschen besser platziert zurückspielen, so dass die meisten dieser Punkte, wie auch das Match mit 6:2, 6:1 nach Heimsheim gingen. Mit ihrem variantenreichen Spiel dominierte auch Sabine ihr Einzel und konnte dieses in kurzer Zeit deutlich mit 6:1, 6:0 gewinnen.
Beate lieferte sich mit ihrer Gegnerin lange ein ausgeglichenes Match. Sie konnte die entscheidenden Punkte aber nervenstark fast allesamt für sich entscheiden und somit auch ihr Einzel mit 7:5, 6:4.
Mit einem 4:0 Zwischenstand war das Ziel möglichst auch beide Doppel zu gewinnen. Steffi und Anja hatten wenig Gegenwehr und entschieden das Match 6:1, 6:1 für sich. Sabine und Beate, die erstmals ein Doppel zusammenspielten, gaben den 1. Satz 3:6 ab. Die beiden analysierten dann aber taktisch brillant ihr Spiel und änderten sowohl ihre Aufstellung als auch ihre Spielweise, was mit dem Gewinn des 2. Satzes, 6:3 belohnt wurde. Der anschließende Match-Tie-Break war dann, mit Sabines Beteiligung und im Wissen um ihre Statistik, eigentlich nur Formsache und konnte von den beiden mit 10:4 gewonnen werden.
Mit diesem tollen Ergebnis im Rücken treffen die Damen 40/1 am 27.1. in Weil der Stadt auf die Damen 40 vom TC Weissenhof, welche allerdings ebenfalls eine mehr als gelungene Bilanz ihres 1. Spieltags vorweisen können. | Ergebnisse

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü