7.7.2013 - TC Heimsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

7.7.2013

Ende der Verbandsspiele für 8 Teams

Von unseren 13 Mannschaften haben bereits 8 Teams ihre Verbandspielsaison beendet. Leider konnten die Junioren, die Herren 40 (1), die Damen und die Damen 30- Mannschaften den Abstieg nicht verhindern. Umso schöner, dass bei unserem Herren 50-Team das Glück auf unserer Seite war und genauso wie bei den Herren 65 in der Württembergstaffel der Abstieg vermieden werden konnte.
Sportwart Dietmar Bulla

U10er dürfen nicht gegen Calmbach spielen

Jetzt haben sich unsere Jüngsten so auf Calmbach gefreut und nun gab es kurzfristig eine Absage mangels Spieler auf Calmbacher Seite. Auch alle Versuche der Betreuerin Anja Wurster halfen nichts, Calmbach reiste nicht an!  Schade!

Spielbericht
online
WTB

KIDs stürmen auf Platz 2

Zum Titel hat es leider nicht ganz gereicht. Mit dem 5:1- Sieg am letzten Spieltag gegen Rutesheim 2 reichte es punktgleich mit dem Titelträger aber zur Vizemeisterschaft. David Schinzel, Lasse Henrich und Jonas Alexander Hahne im Match-Tie-Break sorgten wie erwartet mit hervorragendem Spiel für die ersten 3 Punkte. Joana Erbe war in ihrem Einzel ihrer Gegnerin unterlegen. Im Doppel legte dann David mit Christian Zipperle und Lasse mit Annika Seemann nach und sicherten den Sieg.
Herzlichen Glückwunsch an unser U12-Team, bei dem auch zusätzlich noch Anja Fürholzer, Sophie Bernhardt, Nico Ansel und Pauline Wolf während der Saison zum Einsatz kamen!

Knaben beenden die Saison mit einem Sieg

Das letzte Spiel der Sommer-Verbandspielrunde bestritten die Heimsheimer Knaben am vergangenen Freitag gegen den TC Hochdorf .Ganz souverän konnten alle vier Knaben ihre Einzel für sich entscheiden: Dennis Roth 6:0, 6:0 ,Marvin Jessen 6:3, 6:0 , Noah Hahne 6:1, 6:0 und Simon Josenhans 6:0, 6:0.
Auch das Doppel Dennis und Simon 6:0, 6:0 ging ganz klar an die Heimsheimer Knaben. Marvin und Noah (4:6, 3:6) hingegen mussten das Doppel an Hochdorf abgeben. Der Gesamtgewinn ging somit mit 5:1 an Heimsheim.
Herzlichen Glückwunsch, toll gespielt!


Spielbericht
online
WTB

Spielbericht
online
WTB

Mädchen gewinnen 6:0 gegen Weil der Stadt 2

Gegen den Ersten und Zweiten der Tabelle konnten die Mädchen jeweils ein 3:3 nach Matches erzielen, verloren dann aber durch die Addition der Sätze, Schade, so bleibt nur der 3. Platz in der Verbandsrunde. Wie spielstark Maike Bulla, Stephanie Roth, Laura Buess und Anja Fürholzer geworden sind, zeigten sie in den dominierten Einzeln und Doppeln, dem Gegner wurden in 6 Matches gerade mal 4 Spiele gegeben. Außer den erwähnten 4 spielten noch Lea Wurster und Joana Erbe für die Heimsheimer Mädchen. Auch hier, herzlichen Glückwunsch zu Platz 3.

Junioren gehen zurück in die Bezirksklasse 2

Der Abstieg war bereits vor dem letzten Spieltag nicht mehr zu vermeiden. Gegen Waldenbuch ging es somit nur noch um die Ehre und wer die „rote Laterne" aufstellen muss. Um es kurz zu machen: In Heimsheim brennt seit Samstag ein Licht mehr!
Der motivierte Nils Henrich sorgte für den Ehrenpunkt im Einzel, bei Niederlagen der eigentlich sehr spielstarken, aber noch jungen Tim Ramsayer, Lukas Buess, Nils Rebmann, Marvin Jessen und Sascha Bortolus. Im Doppel konnte man durch Lukas mit Sascha und Marvin mit Nils eine Ergebniskosmetik erreichen unter dem Strich wurde der letzte Platz mit dem 3:6 aber gefestigt. Kopf hoch Jungs, wir sind sicher, dass nächstes Jahr wieder ein Aufstieg ansteht.

Spielbericht
online
WTB

Juniorinnen überraschen gegen Titelanwärter Vaihingen

Die sympathischen Spielerinnen aus Vaihingen, vor diesem Spieltag noch auf Titelkurs, mussten ihren Traum in Heimsheim aufgeben. Maike Bulla, Stephanie Roth und Franziska Taxis mussten in ihren Einzeln alles aufbieten um die Gegnerinnen zu bezwingen. Mit hochroten Köpfen, gepaart mit stolzem Lächeln, schauten die Drei Nina Goll zu, die leider nach 2 Stunden intensivem Tennis im Match-Tie-Break ihren Punkt abgab. In ihrem Doppel holte sich aber Nina mit Franziska den wichtigen 4. Punkt. Maike und Stephanie zeigten auch in ihrem Spiel großes Tennis, standen aber einem hervorragend eingespielten Team gegenüber und verloren. Mit 3 Siegen bei 2 Niederlagen konnten die Juniorinnen somit die Saison mit positiver Bilanz abschließen. Im Team spielten noch: Anna-Lena Herzig, Laura Buess und Lea Bortolus.

Spielbericht online WTB

v.l.n.r.: Stephanie Roth, Franziska Taxis, Lea Bortolus, Nina Goll, Maike Bulla

Herren lösen sich vom Abstiegsplatz

Einen ganz wichtigen Sieg gegen den Abstieg erspielten sich unsere Herren am Sonntag gegen Friolzheim. Nachdem sich  diverse Ausfälle, teils beruflich, teils privat, für den Spieltag auf Heimsheimer Seite angekündigt haben, griff man auch auf den Herren 40- Spieler Ingo Ramsayer zu, der im Einzel überzeugte. Auch Florian Parhammer, Nils Henrich Adrian Rumpf holten souverän ihre Punkte. Bei Dominik Parhammer drehte sich das Spiel noch nach einem 0:6 im 1.Satz. Knapp aber verdient schaukelte er den Match-Tie-Break heim. Leider blieb dieses Erfolgserlebnis Axel Fürholzer verwehrt, aber egal,  der Sieger stand bereits nach den Einzeln bei einem 5:1- Vorsprung fest. In den Doppeln konnten die Friolzheimer die Niederlage gegen Axel und Sascha Bortolus durch einen Sieg gegen die Brüder Dominik und Florian Parhammer egalisieren, jedoch mussten sie auch das 3. Doppel an Heimsheim abgeben. So blieb im Kampf um den Abstieg ein 7:2 Sieg für Heimsheim, mit dem man sich zunächst Luft verschaffen konnte. Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen können die Herren nun beruhigter in die letzten beiden Saisonspiele gehen.

Spielbericht
online
WTB

 


v.l.n.r.: Sarina Pirek, Lena Moritz, Nathalie Benzinger, Alexandra Benthel

Es fehlen Nina Ramsayer, Janet Hasenmaier, Ann-Kathrin Waldherr und Stephanie Roth


Damen schaffen die Sensation nicht

Es hätten schon 2 Siege sein müssen, um sich von den Abstiegsplätzen zu befreien. Hoch motiviert reiste man also nach Straubenhardt-Conweiler, zwar ohne die spiel- und laufstarke Hannah Moritz, dafür aber mit Nina Ramsayer der letztjährigen Nummer 1 bei den Heimsheimer Juniorinnen. In den Einzeln legte sich die nervenstarke Alexandra Bentel mächtig ins Zeugs und holte den Heimsheimer Punkt im Match-Tie-Braek. Lena Moritz war auf Augenhöhe verlor aber auch den 2. Satz äußerst knapp im Tie-Break. Sarina Pirek und Nina Ramsayer forderten die Gegnerinnen, aber es reichte nicht. Insgesamt sind die Ergebnisse trotzdem hoch einzuschätzen, hatten die Gegnerinnen doch allesamt zwischen 4 und 6 bessere Leistungsklassen!
Sehr erfreulich auch im Doppel das Auftreten des Duos Alexandra Bentel mit Sarina Pirek, die ihre Chancen nutzten und hier einen weiteren Punkt für Heimsheim holten. Lena und Nina hingegen wurden für das knappe 6:7 / 7:6 im Match-Tie-Break mit 8:10 nicht belohnt. Also blieb es bei nur einem Sieg in der Verbandsrunde, man konnte sich von den Abstiegsrängen nicht befreien. Trotzdem sehen wir gerade in unserer Damenmannschaft großes Potential und hoffen auf den Wiederaufstieg in 2014.

Spielbericht
online
WTB

Spielbericht
online
WTB

Herren 40/1 steigen ab

Die theoretische Chance konnten die Herren 40 beim TC Leonberg nicht nutzen. Mit einer 3:6-Niederlage verabschieden sich die Herren aus der Bezirksoberliga. Nicht ganz überraschend, da mit Thomas Roth die aktuelle Nummer 2 in Heimsheim verletzungsbedingt an 3 von 4 Spielen ausfiel bzw. aufgeben musste. So fehlte in den entscheidenden Spielen gegen Vaihingen und Tachenberg jeweils der notwendige Punkt um ein Spiel zu drehen. In Leonberg wäre wohl auch so nichts zu holen gewesen. Ingo Ramsayer, Dietmar Bulla, Dirk Jessen und Thomas Parhammer verloren die Einzel, Gerhard Bortolus und Rüdiger Velte verkürzten den Abstand. In den Doppeln hätten nun schon 3 Siege eingefahren werden müssen, um noch siegreich vom Platz zu gehen. Aber außer bei Ingo Ramsayer mit Dietmar Bulla konnte die Vorgabe nicht erfüllt werden. Man darf gespannt sein, ob sich das Team nächstes Jahr in gleicher Formation dem Wiederaufstieg-Ziel stellt.

Herren 50 konnten den Abstieg aus der Bezirksliga vermeiden

Mit einem 8:1-Sieg gegen Renningen konnte im letzten Spiel noch die Wende geschafft werden. Mit 2 Siegen und 3 Niederlagen ist man nun gleich mit der Mannschaft vom Weissenhof. Auch die gewonnenen und verlorenen Matches sind identisch, so dass über den Abstieg die Anzahl der gewonnenen Sätze entscheidet und da hat Heimsheim die Nase vorn.
Reiner Drodofsky, Stephan Laux, Uli Riefle, Lothar Singer, Reinhold Goldfuss und Jörg Siegel starteten mit einem 6:0 aus den Einzeln. Stephan mit Uli und Lothar mit Jörg legten nach, Reiner und Reinhold gaben den Punkt ab. Wir freuen uns mit Euch, super gemacht!

Spielbericht
online
WTB


Die Herren 65

v.l.n.r.: Siegfried Frommert,
Helge Mayer,
Klemens Große-Vehne,
Rolf Demeter,
Werner Ramsayer,
Horst-Dieter Hennings,
Klaus Binder,
Hermann Schuler,
Helmut Hemming

Spielbericht
online
WTB

Heimsheimer Herren 65 bleiben in der Württembergstaffel

Im Entscheidungsspiel um den Verbleib in der höchsten Liga in Württemberg zeigten Rolf Demeter, Siegfried Frommert, Werner Ramsayer und Clemens Große-Vehnein ihren Einzeln eine hervorragende Einstellung und siegten glatt. Somit war das Abstiegsgespenst vom Tisch und die beiden Niederlagen im Doppel von Hermann Schuler mit Helge Mayer und Klaus Binder mit Helmut Hemming (nicht Horst: Sorry!) nicht mehr relevant. Die enttäuschten Herrenberger spielen nächstes Jahr eine Klasse tiefer und nahmen die 2:4- Niederlage mit.
Glückwunsch an alle Beteiligten der Operation „wir bleiben in der Württembergstaffel".

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü