28.7.2013 - TC Heimsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

28.7.2013

Rückblick auf die Sommerrunde

Nun sind auch die letzten Spiele gespielt. Das diesjährige Fazit der Saison: es gab Licht und Schatten. 14 Mannschaften traten an. Die Hobby-Damen auf Platz 1 und die Jüngsten U10 auf Platz 2 sorgten genauso wie der Klassenerhalt der Herren 65 in der höchsten württembergischen Spielklasse, als auch das Wimpernschlag-Finale mit Klassenerhalt bei den Herren 50 für die High-Lights in diesem Jahr. Die Teams von KIDs (U12), Mädchen, Knaben und Juniorinnen blieben mit  3. oder 4. Plätzen im Soll. Die Junioren, Herren, Damen, Damen 30 und die beiden Herren 40-Mannschaften blieben dagegen hinter den Erwartungen zurück und dürfen nächstes Jahr eine Klasse tiefer starten.

Herren gegen Magstadt

Erwartungsgemäß schwierig für unser Herren-Team war es im Spiel gegen Magstadt. Nachdem auch noch einige Spieler kurzfristig absagen mussten, sind unsere Junioren in die Presche gesprungen und haben die Fahnen für Heimsheim hochgehalten. Vielen Dank an Tim Ramsayer, Marvin Jessen, Sascha Bortolus und alle anderen, die gegen die Topspieler 1- 4 aus Magstadt antraten, obwohl es von Anfang an ein ungleicher Vergleich war. Mit bis zu 7 besseren Leistungsklassen und mindestens doppelt so viel Spielerfahrung waren die Partien eher als Ergänzung zum Tennis-Camp-Training zu sehen, als sportlicher Vergleich. Einzig Axel Fürholzer brach die Siegesserie und sicherte den Ehrenpunkt im Match-Tie-Break. Simon Friz und Andreas Grob blieb dies verwehrt. Mit 1:8 blieben die Punkte in Magstadt.
Rückblickend muss  die Saison einfach abgehakt werden. Schlagbare Gegner wurden besiegt und die beiden notwendigen Punkte für den Klassenerhalt eingefahren, wäre da nicht der Verein Gechingen/Ostelsheim, der unsere Herren mit 8:1 besiegte, aber wohl am letzten Spieltag nicht mehr in der Lage war den schwachen Tabellenvorletzten aus Friolzheim zu schlagen. Somit rutschte das Herrenteam auf den Abstiegsplatz, wundert sich und … denkt über Fairness im Tennis nach.

Spielbericht
online
WTB

Spielbericht
online
WTB

Herren 40/2 beenden die Saison auf Abstiegsplatz

Ein schwacher Trost zum letzten Spiel: Auch ein Sieg 5:1- hätte für den Klassenerhalt nicht gereicht. Vor dem Spiel gab es diese theoretische Chance noch, doch auch bereits nach den gespielten Einzeln war dies dahin. Bernd Böllmann und Thomas Parhammer zeigten je ein durchwachsenes Spiel und konnten in kurzen Phasen ihr Können aufblitzen lassen. Dies reichte nicht! Sven Ramsayer schlug sich wacker, musste aber die Routine des Wiedereinsteigers anerkennend und die Hand schütteln. Für Klaus Schmid lief es gewohnt erfolgreich. Mit einem weiteren Sieg im Einzel als auch gemeinsam mit Thomas Parhammer im Doppel schraubte er seine persönliche Bilanz auf 4:1. Auch für Bernd mit Sven gab es noch den versöhnlichen Abschluss im Doppel. Mit einem 3:3 aber einem schlechteren Spielverhältnis verabschiedet sich das Team somit aus der Bezirksstaffel 1.

Hobby-Damen auf Platz 1

Das letzte Nachholspiel der Verbandsspielrunde hatten die Heimsheimer Hobby Damen am Donnerstag, 25.7. in Gebersheim. Die Einzelbegegnungen spielten Nicole Wolf, Sabine Ramsayer, Sonja Henrich und Sandra Ramsayer. Während Nicole und Sabine ihre Einzel für sich entscheiden konnten, ging bei Sonja und Sandra der Sieg leider jeweils knapp nach Gebersheim.
In den Doppeln hatte Gebersheim dann aber keine Chance. Sowohl Sonja und Sabine als auch Nicole und Martina Linke konnten das Match für sich entscheiden, so ging der Gesamtsieg mit 4:2 an Heimsheim.
Damit sind die Heimsheimer Hobby Damen Tabellenerster in ihrer Spielrunde.
Ein toller Erfolg, Glückwunsch zum Titel!

Spielbericht
online
WTB

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü