Dezember 2016 - TC Heimsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Dezember 2016

Archiv (neu!) > Winter 16/17
 
10.12.: Herren 50 siegen gegen starken Gegner

Spannung pur durften die Herren 50 in der Tennishalle Merklingen gegen die Spieler aus Sillenbuch erleben.
Sillenbuch, angereist mit bereits einem zuvor erzielten 6:0-Erfolg, war gewillt auch das 2. Spiel der Winterhallenrunde zu gewinnen.
In den Einzeln stark besetzt stand zunächst Thomas Parhammer beim 1:6/2:6 auf verlorenem Posten. Auch Rüdiger Velte musste den ersten Satz im Tie-Break abgeben. Im 2. Satzkämpfte er sich zurück in den Match-Tie-Break und gewann diesen glücklich mit 12:10, nachdem er eine 7:2- Führung aus der Hand gab. Dietmar Bulla, dessen Zielsetzung schnelle, kurze Ballwechsel war, wurde in einem intensives Spiel mit starker Laufleistung gefordert. Egal welche Bälle er spielte, jeder Ball kam mit guter Qualität zurück, aber es reichte zu einem 6:2/6:4. Im letzten Einzel spielte ReinerDrodofsky beim 6:4 im ersten Satz stark auf, danach stellte sich der Gegner immer besser auf ihn ein und so ging das Spiel noch mit 3:6 und 3:10 verloren.
Der Zwischenstand nach den Einzeln zeigte bei Match- und Satzgleichheit ein Plus von 1 Spiel für die Gegner. Es musste schon in die Taktikkiste gegriffen werden, um das Ding noch zu drehen. So spielte Dietmar mit Reiner das Doppel 1 und wehrten sich beim 3:6/6:3/7:10 tapfer, verloren aber ein weiteres Spiel und bei Rüdiger und Thomas sah es nach dem verlorenen Satz (6:7) nicht besser aus. Aber dann schalteten die Beiden den Turbo ein, zündeteten ein wahres Feuerwerk ab, zeigten alles, und noch mehr, was sie drauf haben und siegten noch 6:2/10:7. Durch dieses Plus an 4 Spielen konnte das Team um 23.00 Uhr an Sillenbuch mit einem 2-Spiele-Vorsprung noch vorbeiziehen. Respekt und Glückwunsch, das war eine geschlossene Teamleistung. | Spielbericht

 
 
10.12.: Damen gegen Neubulach kaum gefordert

Für unseren jungen Damen Maike Bulla, Stephanie Roth und Anja Fürholzer waren die Einzel gegen Neubulach nur Formsache - in den drei Matches gaben sie zusammen nur zwei (!) Spiele ab. Als dann auch Hannah Moritz ihr Spiel im Match-Tiebrak für sich entscheiden konnte war die Partie bereits entscheiden. Dennoch legten sich die vier auch bei den Doppeln ins Zeug und verbuchten zwei weitere klare Erfolge zum 6:0 Endstand. | Spielbericht

 
 
10.12.: Holzgerlingen zu stark für die Damen 40/2

Am 10.12. traten die Damen 40/2 zu ihrem zweiten Verbandsspiel der Winterhallenrunde an.
Gegnerinnen waren diesmal die Damen 40 vom TC Holzgerlingen, gespielt wurde in der Halle in Holzgerlingen.
Mit zum Teil mehr als 10 Leistungsklassen besseren Gegnerinnen stellte diese Begegnung für die Heimsheimer Damen eine echte Herausforderung dar.
Davon keinesfalls eingeschüchtert, stellten sich Conny Fürholzer (2:6,2:6), Beate Gundermann (1:6,3:6), Michaela Hantke (6:3,0:6,2:10) und Sabine Kupfer (2:6,2:6) ihren Gegnerinnen. Die Ergebnisse sprechen für sich und zeigen den Kampfgeist der Mannschaft: Bei sehr fairen und leistungsstarken Matches haben wir es unseren Gegnerinnen trotz allem nicht leicht gemacht.
In den Doppelbegegnungen spielten Sigrid Binder mit Michaela (5:7,0:6) und Conny mit Beate (1:6, 6:7) und auch hier konnten beide Teams trotz gegnerischer Überlegenheit gut mithalten. Beste Voraussetzungen für die nächste Begegnung im Februar gegen den TC rotweiß Stuttgart, der mit ähnlich starke Spielerinnen aufwartet.
| Spielbericht

 
 
3.12.: Herren 40 spielten gegen SPG Gebersheim/Perouse und siegten 5:1

Bereits am 03. Dezember spielten die Herren 40 in der Tennishalle Merklingen gegen alte Bekannte aus der SPG Gebersheim/Perouse. Während Frank Gayer (1), Ingo Ramsayer (2)  und Andi Demeter (4) wieder mal nichts anbrennen ließen und ihre Spiele souverän nach Hause spielten, tat sich Dirk Jessen  (3) etwas schwerer und musste letztendlich seinen Mannschaftkameraden das Spiel nach verlorenem Match-Tiebreak als  verloren melden. Da Heimsheim dann aber nach den Einzeln schon uneinholbar mit 7:2 Sätzen in Führung lag, konnte bei den Doppeln nichts mehr anbrennen und der Sieg lag schon nach den Einzeln auf Heimsheimer Seite. Schlussendlich konnten dann auch noch die beiden Doppel gewonnen werden, wobei hier noch ein echter Krimi zwischen Dirk/Andi und den Gegnern zustande kam. In einer mehr als ausgeglichenen Doppelbegegnung mit weiteren zwei Tie-Breaks konnten Dirk & Andi  den dritten Satz, nach mehreren Matchbällen für beide Seiten, mit 18:16 für sich verbuchen. Eine starke Mannschaftsleistung, ein super Team-Spirit und damit die alleinige Tabellenführung für die Herren 40 des TC- Heimsheim. Das ist das eigentliche Erfolgsgeheimnis  dieser Mannschaft und wir bekommen bestimmt noch einiges von unseren jung Senioren zu sehen. So kann´s weiter gehen, auf ein Neues Jungs! | Spielbericht

 
 
4.12.: Knaben starten mit 2:4 gegen Weil im Schönbuch

Die Knabenmannschaft schlug sich achtbar gegen Weil im Schönbuch. Maximilian Wolf und Micha Seeman siegten in ihren Einzeln. Konstantin Paulik musste als Nr.1 ebenso Lehrgeld bezahlen wie Finian Bangert in seinem ersten Match. | Spielbericht

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü