3.7. - TC Heimsheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

3.7.

Archiv (neu!) > 2017 > Sommer 2017
 
28.6.: Erster Sieg für die Herren 70 in der Württembergstaffel

Am 28.6. hatten wir die Mannschaft des TC Schönaich zu Gast.
Ohne unsere Nr. 1 Rolf Demeter und unseren Dauerverletzten Werner Ramsayer und Horst Hennings hatten wir schon Befürchtungen, ob uns erneut eine Niederlage droht. Aber auch unser Gegner konnte nicht seine stärkste Mannschaft aufbieten. Von Anfang an entwickelten sich abwechslungsreiche und spannende Duelle. Siegfried Frommert hatte es mit der Nummer 1 des Gegners zu  tun und konnte nach einem spannenden mit 7:5 gewonnen ersten Satz etwas relaxen, da sein Gegner zum 2. Satz nicht mehr antrat.  Klemens Große-Vehne an Nummer 2 spielend verlor den 1. Satz mit 4:6 und erkämpfte sich souverän ein 6:0 im 2. Satz. Leider konnte Klemens die super Form des 2. Satzes nicht halten und verlor den Match Tiebreak etwas unglücklich mit 7:10. Etwas weniger Mühe hatte dann Helge Mayer an Nummer 3 spielend mit seinem Gegner, denn er gewann 6:4 und 6:2. Hermann Schuler an 4 spielend machte es dann wieder spannend. Nach mit 3:6 verlorenem  ersten Satz drehte er den Spieß um und gewann den 2. Satz mit 6:2 und auch den Matchtiebreak mit 10:4.
Somit stand es nach den Einzel bereits 3:1 für uns.  Das Doppel 1 erkämpfte dann den wichtigen Sieg gegen die Paarung des Gegners, wobei besonders bemerkenswert war, dass Sigi und Klemens trotz eines 2:6 Rückstandes im Tiebreak des 1. Satzes den Satz noch gewinnen konnten. Damit war der Widerstand  des Gegners gebrochen. Der 2. Satz wurde mit 6:2 gewonnen. Klaus Binder und Helge im Doppel 2 hatten nicht ihren besten Tag und unterlagen ihrem Gegner klar mit 1:6 und 1:6, was aber keine Auswirkung mehr auf das Gesamtergebnis hatte.
Durch den Sieg konnten wir uns vom Tabellenplatz 8 auf den 6. Platz verbessern. | Ergebnisse

 
1.7.: Juniorinnen im Heimspiel erfolgreich

Am Samstag hatte das Juniorinnen-Team die 2. Mannschaft aus Herrenberg zu Gast.  Stephanie Roth legte wieder den Grundstein für den letztlich doch noch knappen Mannschafts-Sieg mit einem ungefährdeten 6:0/6:2. Im parallel stattfindenden Spiel geriet Annika Seemann gleich mal mit 0:3 in den Rückstand. Bravourös kämpfte sich Annika zurück und  drehte das Spiel mit 6:3/6:2 gegen eine spielstarke Gegnerin. Pauline Wolf brauchte den ersten Satz um sich auf das Spiel Ihrer 2 LKs besser eingestuften Gegnerin einzustellen. Aber auch im 2. musste sie sich mit 4:6 geschlagen geben.
Überraschend stark war die Nummer 1 aus Herrenberg, oder vielleicht auch nur ein wenig unterschätzt von Maike Bulla. Der 1. Satz ging jedenfalls mit 4:6 an Herrenberg und Maike musste schon Ihre ganze Kunst aufzeigen, um im 2.Satz mit 6:1 zu dominieren und letztlich mit einem glücklichen 10:8 auch noch den Match-Tie-Break zu gewinnen. Ungewohnt war somit die Führung mit 3:1 und da wir ja mit Maike und Stephanie ein vermeintlich starkes Doppel haben, der Sieg 'so gut wie in der Tasche'. Annika und Pauline zogen mit 2:6/3:6 den Kürzeren und unser Star-Doppel hatte bei einer 6:2-Führung alles im Griff. Dann kam die Wende und die 2 überlegen heute noch, was bei der Niederlage passiert ist (4:6/7:10). So war es am Ende ein Spiel mit einem "blauen Auge", 3:3, aber gewonnen und unsere 2 Vorzeige- Nachwuchsspielerinnen haben mal rechtzeitig "eine wichtige Erfahrung" mehr sammeln dürfen :-) | Ergebnisse

 
30.6.: Knaben-/Mädchenmannschaft erneut siegreich

Am 30. Juni waren Maximilian Wolf, Micha Seemann, Nele Wurster und Alina Taxis beim TC Ebhausen zu Gast. Eine ganz neue Erfahrung war für die Heimsheimer der Kunstrasen als Platzbelag.  
Maximilian musste sich in seinem Match dennoch häufig lange gedulden bis er die Möglichkeit zum Punktgewinn bekam. Letztlich konnte er den Matchpunkt aber sicher mit 6:3, 6:4 nach Heimsheim holen. Micha spielte ebenfalls tolles Tennis, gab sein Match aber leider nach vielen spannenden Ballwechseln knapp 4:6, 4:6 ab. Die Gegnerin von Nele platzierte sehr genau und überzeugte mit einer schönen Rückhand. Nach langem Kampf konnte Nele nach deutlichem ersten Satz, 6:2 dann auch den zweiten 7:6 für sich entscheiden. Alina Taxis hatte an Ihrem Geburtstag keinerlei Mühe ihr Match souverän 6:0, 6:0 zu gewinnen.
Bei den anschließenden Doppeln gewannen die beiden Jungs ohne große Gegenwehr 6:0, 6:1. Nele und Alina zogen, ebenfalls sehr deutlich, nach. Dass dieses Match jedoch 6:0, 6:0 für Heimsheim gewertet werden würde war bereits im Vorfeld klar, da Ebhausen die Doppel mit drei Jungs und nur einem Mädchen spielte.  
Alles in allem also ein toller vierter Spieltag, bei sehr netten Gastgebern, mit einem Endstand von 5:1 für Heimsheim! | Ergebnisse

 
1.7.: Die Junioren nutzen ihre Chance nicht

Das Spiel der Junioren am vergangenen Samstag gegen die Spielvereinigung Jettingen/Mötzingen war geprägt von   Spannung und wechselseitigen Aufs und Abs. Gleich zu Beginn traten Nico Ansel und Lasse Henrich an.
Beide gewannen den ersten Satz ganz deutlich und zeigten mit abwechslungsreichem Spiel ihr Können. Doch im zweiten Satz drehten beide Gegner den Spieß um und entschieden diesen für sich. Die Match Tie Breaks blieben bis zum Schluss spannend gingen aber letztendlich leider in beiden Fällen knapp zu Gunsten des Gegners aus.
Marvin Jessen setzte diese Spannung in seinem Einzel fort. Er verlor den ersten Satz, konnten den zweiten mit seinem kraftvollen Tennis aber sehr deutlich gewinnen und ließ dem Gegner dann auch im Match Tie Break keine Chance. Konstantin Paulik machte es seinem Gegner ebenfalls nicht leicht. musste sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben.
In den Doppelbegegnungen traten Marvin und Lasse sowie Konstantin und Nico zusammen an. Marvin und Lasse konnten einen weiteren Punkt für Heimsheim erspielen, das zweite Doppel sicherte sich die SPV Jettingen/Mötzingen.
Am Ende also leider nur 2:4 für die Heimsheimer Junioren. | Ergebnisse

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü